Close

Maniac Mansion (#11)

avatar
Wolfgang Schoch
avatar
Christian Wald-von der Lahr

Maniac Mansion erschien 1987 und gilt als Meilenstein der Point and Click Adventures. Es begründete den legendären Ruf, den Lucasfilm Games, bzw. LucasArts in den 1990er Jahren unter Adventure Fans hatte.

Obwohl Maniac Mansion nicht das erste Point and Click Adventure auf dem Markt war, gilt es als das Spiel, dass die Formel erschuf, die Adventures für lange Zeit prägen sollten. Mit den anklickbaren Verben, dem Inventar, den Hotspots in den grafischen Bildschirmen und ganz viel Humor war hier bereits alles enthalten, was man auch in späteren Erfolgstiteln wie „Day of the Tentacle“ oder „Monkey Island“ finden konnte.

Außerdem wurde mit der Game Engine SCUMM, dem Script Creation Utility for Maniac Mansion auch der technische Grundstein für die nachfolgenden Spiele gelegt. Diese stammt vom legendären Gamedesigner und Entwickler Ron Gilbert, der zusammen mit Gary Winnick für das Spiel verantwortlich war. Zwei Namen, die auch in den Jahren nach Maniac Mansion an vielen erfolgreichen Spielen gearbeitet haben.

Wenn dir unser Podcast gefällt, dann bewerte ihn gerne bei Apple Podcasts und Spotify. Am liebsten natürlich mit einer kleinen Rezension. Das wäre eine Win-Win-Situation für uns! Denn uns hilft es, den Podcast ein bisschen bekannter zu machen und du wirst Teil der nächsten Episode, wenn wir deinen Text vorlesen. Wie klingt das für dich?

Hier gehts zu Apple Podcasts.

Hier gehts zu Spotify.

Für diese Folge von Grobe Pixel gibt es ein vollständiges Transkript. Dieses Transkript wurde automatisiert erzeugt und nicht nachbearbeitet oder korrekturgelesen. Es wird daher sicher Fehler enthalten. Das Transkript ist als Ergänzung zu verstehen, um beispielsweise die Inhalte durchsuchbar zu machen. Im Zweifel gilt immer das gesprochene Wort aus der Folge.

Shownotes

Erwähnte Folgen

Grobe Pixel in den anderen Kanälen

Credits

Sprecher & Produktion: Wolfgang Schoch, Christian Wald-von der Lahr
Musik: DRIFTING KORNERS

svg1 min read

2 Comments

  • Sascha

    Mai 18, 2022 at 2:38 pm

    Vielen Dank für den Podcast und die vielen Hintergrundinfos!
    Bis heute finde ich dieses Covermotiv grandios und zeitlos.
    Zum Glück habe ich dieses Spiel vor über 15 Jahren mal bei ebay für ein Taschengeld ersteigert, heute fast unbezahlbar. Es gibt ja auch eine größere Box des Spiels, ganz selten und noch teurer.
    Dass der erste Teil in DotT einfach „mal so“ im Spiel enthalten ist zeigt die damalige gigantische Leistungssteigerung der Geräte und Datenträger. Eine Pionierzeit, wie ich finde.
    War es eigentlich möglich, wenn man in DotT Maniac Mansion gestartet hat einfach so aus dem Spiel wieder ins Hauptspiel zu gelangen per Menü oder musste man es tatsächlich durchspielen?

    Viele Grüße

    Antworten
  • Wolfgang

    Juni 2, 2022 at 10:12 pm

    Hi Sascha,

    Danke für dein Fedback!

    Ich kann mich daran erinnern, dass man in DOTT auf jeden Fall MM Savegames laden konnte, wenn man den Computer von Ed benutzt hat. Ich würde daher mit meinem (gefährlichen!) Halbwissen mal behaupten, dass man einfach wieder in DOTT gelandet ist, wenn man MM beendet hat und dass man in MM speichern konnte.

    Ist echt toll, wenn man von den alten Games noch Boxen von früher hat. Sowas macht sich sicher super im Regal 🙂

    Gruß Wolfgang

    Antworten

Leave a reply