Close

Folge 1 – Day of the Tentacle

avatar
Wolfgang Schoch
avatar
Christian Wald-von der Lahr

Day of the Tentacle ist ein Meilenstein in der Geschichte der klassischen Grafikadventures. Das vor einigen Jahren erschienene Remake transportiert den Charme der 90er perfekt in die Gegenwart. Grund genug, es nochmals zu spielen. Im Podcast gehen wir auf die Story ein, besprechen einige Highlights und beschäftigen uns natürlich auch mit den temporalen Paradoxa, die die drei Zeitebenen des Spiels hergeben.

Darüber hinaus schauen wir uns an, wie historisch korrekt das Spiel überhaupt ist. Denn ein Teil davon spielt zur Zeit des Amerikanischen Verfassungskonvents. Zum Abschluss darf natürlich eine gehörige Portion Trivia nicht fehlen.

Was sind deine Erinnerungen an Day of the Tentacle? Sag es uns doch gerne als Kommentar zur Folge auf unserer Webseite oder per Mail.

Wenn dir der Podcast gefällt, dann bewerte ihn doch bei Apple Podcasts. Am liebsten natürlich mit einer kleinen Rezension. Das wäre eine Win-Win-Situation für uns! Denn mir hilft es, den Podcast ein bisschen bekannter zu machen und du wirst Teil von der nächsten Episode, wenn ich deinen Text vorlese. Deal? Hier gehts zu Apple Podcasts.

Shownotes

Grobe Pixel in den anderen Kanälen

Credits

Sprecher & Produktion: Wolfgang Schoch, Christian Wald-von der Lahr
Musik: DRIFTING KORNERS

svg1 min read

2 Comments

  • Sascha

    September 17, 2021 at 11:01 am

    Sehr schöne Folge, obwohl ich die Highlights übersprungen habe, da ich das Spiel selbst noch nie durchgespielt habe. Muss ich zu meiner Schande gestehen. Als es damals rauskam hatte ich noch keinen Pc und habe es dann nur bei einem Freund bewundern können.
    Irgendwann werde ich mir wohl auch mal die Remaster-Version holen, da hier auch der überarbeitete Stil genau so aussieht, wie man es sich vorstellt. Bei Monkey Island war ich sehr enttäuscht über den Holzpuppen-Look der Figuren.
    Auch mir gefällt der Grafikstil außerordentlich gut und stimme euch bei, dass es heute viel zu wenig humorvolle Adventures gibt.

    Das mit den temporalen Paradoxa finde ich auch mega genial. Sowas finde ich nicht nur in Adventures cool, sondern auch in anderen Genres. Letztens erst Prince of Persia Warrior Within durchgespielt, da muss man auch ständig die Zeiten wechseln, damit man bestimmte Orte kommt. In der Gegenwart ist alles verfallen und dadurch ergeben sich immer wieder neue Wege. Zurück zu DotT: das mit dem Baum, der vorher erst gefällt werden muss ist eine sowas von geniale Idee.

    Ich mag den Pc-Speaker, vor allem wie von euch schon erwähnte Möglichkeit, dass man aus einem Gerät, was nur einen Ton ausgeben sollte, dann doch ganze Melodien hervorzaubern kann. Das Thema von Monkey Island klingt sehr gut mit dem Pc Speaker. 🙂

    Aber ich sehe schon, ich muss dieses Spiel auch unbedingt mal spielen.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende!

    Antworten
  • Wolfgang

    September 18, 2021 at 11:03 pm

    Hi Sascha,

    Wenn du DOTT noch nie gespielt hast, dann kann ich die die Remaster Version echt empfehlen. Die ist super gemacht. Ganz anders als bei Monkey Island. Das gefiel mir damals auch nicht. Wir haben deswegen auch das alte Original von Monkey und mich die Remaster gespielt.

    DOTT gibt es immer wieder mal bei GOG.com für kleines Geld.

    Und hey: das Thema von Monkey Island klingt immer und überall super gut 🙂
    Gruß Wolfgang

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Wolfgang Antworten abbrechen